Geschichten von unseren Gastgebern

Für viele unserer Gastgeber ist das Engagement eine Bereicherung. Sie bekommen einiges zurück, manchmal entstehen auch langjährige Freundschaften.

Gastgeber des Monats

Gastgeber suchen Gastgeber

Eine langjährig engagierte Gastgeberin aus Braunschweig kann seit einiger Zeit ihren „Besuchspapa“ nicht mehr als Gast empfangen, da sie Pflegekinder in Obhut genommen hat. Doch sie hat selbst einen neuen Gastgeber gefunden: ein Mieter in ihrem Haus bietet nun weiterhin verlässlich einen Schlafplatz für den Vater. Wir sind dankbar, dass uns viele Gastgeber über die Gastfreundschaft hinaus unterstützen und beim Ausbau unseres Gastgebernetzwerkes aktiv helfen.

Väter im Doppelpack erwünscht

Bei Julia Freudenberg und ihrer Familie in Hamburg finden gleich mehrere Väter eine Herberge. Wenn sich wie vor kurzem die Umgangswochenenden von zwei Vätern überschneiden, ist das für die engagierte junge Familie auch kein Problem. „Da wurde es richtig gesellig, besonders weil beide Väter etwas Leckeres für die ganze Runde gekocht haben. Am ersten Abend gab es was Mexikanisches und am zweiten Abend ein französisches Gericht!“, erzählte uns Julia Freudenberg begeistert.

 

Zusage vom Flechtwerk-Vater in Rekordzeit

Auf eine Anfrage an unser Gastgeber-Netzwerk für die Mutter eines 13jährigen Jungen meldete sich nur eine Minute später Michael zurück. Michel ist nicht nur Gastgeber. Wir konnten ihm einige Monate zuvor ein „Kinderzimmer auf Zeit“ vermitteln, in dem er Kuschelstunden mit seiner erst wenige Monate alten Tochter verbringen kann. Wir sind begeistert, dass sich auch immer wieder betroffene Väter und Mütter als Gastgeber anbieten und dadurch etwas zurückgeben! 

 

Eine Tagesmutter bietet ihre Wohnung als „Kinderzimmer auf Zeit“ an

Wir suchten gerade in Dresden für einen Vater aus Freising Gastgeber, bei denen der Vater mit seinem einjährigen Sohn tagsüber spielen könnte… Da meldete sich doch tatsächlich eine Tagesmutter als Gastgeberin im Flechtwerk an. Samt ihrer Tagesbetreuungswohnung, die am Wochenende nicht genutzt wird. Ein kindgerechter Rückzugort für Papa und Sohn. Wir sind begeistert!

 

Möchtest Du auch Gastgeber bei „Mein Papa kommt werden? 

Melde Dich einfach mit wenigen Klicks auf unserer Website an. Sobald wir eine passende Anfrage eines Vaters oder einer Mutter haben, nehmen wir Kontakt zu Dir auf. Wir danken im Namen der Kinder mit zwei Elternhäusern!

 

 

Gastgeber werden

Danièle Böhm

Autor: Danièle Böhm

PR & Marketing Referentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.